Events & Infos

Programmheft "Frühling / Sommer 2018"

stadt ohz sth prog fs 18 01 20180titelblatt 200

 download (3,8 MB)

Soziale Stadt

sozialestadtlogo2

Bürgerforum OHZ

STÄRKEN vor Ort

staerkenvorort

BIWAQ Integrations- und Lernwerkstatt OHZ

biwaqlogo

Lines

lineslogo

Publikationen

stadt ohz brosch sth jan 18 01 2018 250

Präventionsarbeit - Angebote 2016

 

„Misch Dich ein!“
Kommunale Präventionsräte starten die Kampagne für besseres Internet


prima16Am 09. Februar 2016 findet der jährliche internationale Safer Internet Day statt. Der Aktionstag steht in diesem Jahr unter dem Motto "Play your part for a better internet" und rückt damit das Thema Internetsicherheit in den Mittelpunkt. Auch das Netzwerk der kommunalen Präventionsräte („PrimA – Prävention im Nordwesten“)  - und damit der Präventionsrat der Stadt Osterholz-Scharmbeck – beteiligen sich mit der Polizeidirektion Oldenburg an den Aktionen.  

Inzwischen sind Hasskommentare, Beschimpfungen und Bedrohungen in vielen Diskussionen und Chats im Internet zu finden. Leider werden diese Verhaltensweisen durch Aufmerksamkeit verstärkt und  Internetnutzer, die nicht direkt betroffen sind, bleiben meist passiv.

Die Präventionsräte im Nordwesten wollen dieser negativen Entwicklung ein deutliches Zeichen entgegen stellen. „PrimA Challenge – Misch Dich ein!“ heißt die Kampagne zu Zivilcourage im Internet. Ziel der Kampagne vom 09.02.2016 bis zum 09.09.2016 ist es, 10.000 Internetnutzer dafür zu gewinnen, an den Regeln für die Internetnutzung im Sinne eines guten Umgangs miteinander mitzuwirken. Nach dem 09.09.2016 wird bilanziert, die gemeinsam aufgestellten Regeln werden dann einer größeren Öffentlichkeit vorgestellt. Ziel ist es mithin, die Internetnutzer aus der Passivität zu holen und zur Zivilcourage zu ermutigen.

Für diese Kampagne hat das Netzwerk eine Plattform entwickelt. Internetnutzer können unter www.prima-challenge.de Regeln für das Verhalten im Netz aufstellen und Regeln anderer Nutzer unterstützen. Die Regeln können im dazu gehörigen Forum diskutiert werden: Wie gehen wir miteinander um im Netz, wie möchte ich von anderen behandelt werden, was bedeutet Anonymität für das eigene Handeln.  Weitere Fragen können zur Diskussion gestellt werden.

Kontakt:  
Gleichstellungs- und Integrationsbeauftragte Karin Wilke
Tel.: 04791/17353, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Mitarbeiterinnen vom Haus der Kulturen
Tel.: 04791 / 8079728, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!