Einladung zum Workshop „Das Asylverfahren und Wege zu einem Bleiberecht“ Flüchtlingsrat Niedersachsen e.V. am 06.12.2018

fluechtlingsrat h50  durchblick h50

Geflüchtete Menschen sind herzlich eingeladen, an dem Workshop „Das Asylverfahren und Wege zu einem Bleiberecht“ mit Dörthe Hinz vom Flüchtlingsrat Niedersachsen e.V. am Donnerstag, den 06.12.2018, in der Zeit von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr im Stadtteilhaus „Haus der Kulturen Osterholz-Scharmbeck“, Beethovenstraße 15, 27711 Osterholz- Scharmbeck teilzunehmen.

Der Workshop „Das Asylverfahren und Wege zu einem Bleiberecht“ wird geflüchteten Menschen einen Einblick in das „Asylsystem in Deutschland“ geben. In dem Workshop wird erklärt, welche Rechte und Möglichkeiten Asylbeantragende haben und wie es sich allgemein mit dem Bleiberecht in Deutschland verhält. Vor allem junge Menschen haben auch nach einer Ablehnung des Asylantrags noch gute Chancen, um in Deutschland bleiben zu können. Diese Themen werden angesprochen:

1. Das Asylverfahren beginnt

  • Welche Schutzformen gibt es im Asylverfahren?
  • Welche Rechte haben Asylbeantragende?
  • Was muss im Asylverfahren beachtet werden?

2. Ablehnung des Asylantrages- und dann?

  • Welche rechtlichen Möglichkeiten hat ein Asylsuchender bei Ablehnung des Asylantrages?
  • Welche Rechte hat der Asylsuchende?
  • Was passiert im gerichtlichen Klageverfahren?
  • Welche Chancen eröffnen sich durch ein gerichtliches Klageverfahren?

3. Andere Wege zu einem Bleiberecht

  • Welche rechtlichen Möglichkeiten gibt es neben dem Asylverfahren noch, um in Deutschland bleiben zu können?
  • Inwieweit eröffnet eine Ausbildung die Möglichkeit, in Deutschland bleiben zu können?

Nach dem Workshop wird in Gesprächen eine persönliche Beratung angeboten.

Kontakt und Anmeldung:
Gleichstellungs- und Integrationsbeauftragte Karin Wilke
Tel.: 04791/17353, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Mitarbeiterinnen vom Haus der Kulturen, Tel.: 04791 / 8079728